Wohnzimmermöbel für jeden Geschmack

Die Einrichtung des Wohnzimmers genießt eine große Aufmerksamkeit denn neben der Küche verbringt man hier die meiste Zeit der wertvollen Freizeit. Somit ist es mehr als verständlich, dass eine besondere Sorgfalt bei der Auswahl der Wohnzimmermöbel vorherrscht.

Bei der Wahl der richtigen Wohnzimmermöbel stellen sich mit unter folgende Fragen:

Einrichtungsstil:

Der Einrichtungsstil spiegelt oftmals auch die Persönlichkeit des Bewohners wider. Umso nachvollziehbarer ist dann der passende Stil, um sich selber wohl und im Einklang zu fühlen und gleichzeitig auch die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Auch wenn es hier viele klar definierte Einrichtungsstile gibt, so lässt sich jeder von ihnen entsprechend individualisieren.

Lassen Sie sich gerne von den verschiedenen Einrichtungsstilen bei uns inspirieren:

Budget:

Bei allen Designideen lässt sich das vorhandene finanzielle Budget für die Wohnzimmermöbel nicht aus der Welt diskutieren. Wieviel man für seine Lieblingsmöbel ausgeben möchte, ist eine sehr persönliche Entscheidung. Entscheidend ist natürlich immer die Frage: Möchte ich bei der Auswahl meiner Möbel Kompromisse eingehen? Und wenn ja, in welchen Bereichen liegen diese?

Kompromiss bei der Qualität:

Ist mit Vorsicht zu genießen! Ein großer Vorteil, wenn man zu Gunsten des niedrigen Preises eine geringere Qualität wählt: Sie kommen in den Genuss Ihr Wohnzimmer alle paar Jahre wieder neu einzurichten ;-).

Mal im Ernst: Abstriche bei der Qualität sind an sich keine empfehlenswerte Alternative. Bereits ein schwäbisches Sprichwort sagt: „Wer billig kauft, kauft zwei Mal“. Vor allem ist es schade, wenn ein schlecht verarbeitetes Möbelstück frühzeitig seinen Look verliert. Der Ärger ist hier vorprogrammiert.


Prinzip „weniger ist mehr“: Weniger ein Kompromiss als eher eine Frage der Einstellung: Mit wenigen hochwertigen Wohnzimmermöbeln wie Sideboards, Lowboards, Kommoden oder Beistelltischen lassen sich Wohnzimmer und insbesondere die hochwertigen Möbelstücke elegant in Szene setzen. In Zeiten immer kleiner werdender Wohnräume ist das „weniger ist mehr“-Prinzip auch ein sehr willkommener Trend.

Nach und nach einrichten:

Wer nicht auf einmal zu viel investieren möchte, beginnt mit den Basic Möbeln wie Couch, Sideboard oder Lowboard und Couchtisch. Nach und nach lässt sich nun das begonnene Wohnzimmer vervollständigen. Sei es durch zusätzliche Lampen, Beistelltische, Kommoden, Wandfarben oder Tapeten. So können Sie in Ruhe alle Anschaffungen auf sich wirken lassen und peu à peu vervollständigen.


Sparen durch Set-Preise: Ist im Grunde das Gegenstück zum langsamen Einrichten: Achten Sie auf abgestimmte Wohnzimmermöbel-Sets und Rabatte bei größeren Mengen. Wohnzimmer-Sets sind in der Regel günstiger als die Anschaffung der Möbel einzeln. Zudem haben Sie dann natürlich ein perfekt abgestimmtes Design. Sprechen Sie zudem auch immer die Möglichkeit eines Mengenrabatts an, auch wenn Sie kein vordefiniertes Möbel-Set kaufen. Auch hier lassen sich die Traum Wohnzimmermöbel nochmal günstiger erwerben, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Sparen durch Set-Preise:

Ist im Grunde das Gegenstück zum langsamen Einrichten: Achten Sie auf abgestimmte Wohnzimmermöbel-Sets und Rabatte bei größeren Mengen. Wohnzimmer-Sets sind in der Regel günstiger als die Anschaffung der Möbel einzeln. Zudem haben Sie dann natürlich ein perfekt abgestimmtes Design. Sprechen Sie zudem auch immer die Möglichkeit eines Mengenrabatts an, auch wenn Sie kein vordefiniertes Möbel-Set kaufen. Auch hier lassen sich die Traum Wohnzimmermöbel nochmal günstiger erwerben, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Kreative Wohnzimmer Einrichtungsideen:

Wohnlandschaften für ein gemütliches Miteinander:

Die Gestaltung von Wohnlandschaften hat sich im Laufe der Zeit deutlich flexibilisiert:

  • Ein Sofa oder die Couch müssen nicht immer nur an der Wand stehen
  • Nicht immer müssen die Polstermöbel auf den Fernseher ausgerichtet werden.

Immer mehr Polstermöbelhersteller beziehen auch die Rückseite der Sofas mit Originalstoff. So lassen sich die Sofas frei im Raum aufstellen und können auf diese Weise ein Wohnzimmer in neuem Licht erscheinen lassen. So können Sie den Ottomanen eines Ecksofas auch mal als Raumteiler nutzen. Oder Sie lassen eine gemütliche Sofa-Insel in der Mitte des Wohnzimmers entstehen. Die Wände bleiben dann frei für Kommoden oder Pflanzen.

Um bei der Sofa-Insel zu bleiben: Stellen Sie Sofas und Sessel doch mal gegenüber voneinander auf. Auf einem kuschligen Teppich mit dem Couchtisch in der Mitte entsteht eine überaus einladende und kommunikative Atmosphäre. Ihre Besucher erfahren so auch eine große Wertschätzung, denn lässt sich auf diese Weise die Kommunikation viel offener gestalten.
Falls es die Raumgröße nicht zulässt mehrere Sofas aufzustellen, so lässt sich auch mit bequemen Sesseln oder Cocktailsesseln der gleiche Effekt erzielen.

Niedrige Wohnzimmermöbel für ein helles & leichtes Ambiente:

Hier bieten sich Kommoden, Sideboards oder Hängeelemente hervorragend an. Durch die geringe Höhe der Kommoden und Sideboards entsteht in Ihrem Wohnzimmer einerseits mehr Weite und gleichzeitig können Sie durch das Aufstellen von Vasen, gerahmten Fotos oder anderen Deko-Elementen Ihr Wohnzimmer Ihrer Persönlichkeit individueller anpassen. Auch schmale Vitrinen bieten sich hervorragend an, möchte man das Wohnzimmer nicht überfrachten.

Farbspiele

Einerseits natürlich an den Wänden. Probieren Sie verschiedene Farbexperimente doch mal aus und erfahren Sie wie unterschiedlich Ihre Möbel wirken können. Bequemerweise gerne mit unserem kostenfreien 3D RoomArchitect. Hier können Sie vorher virtuell die Wirkung der Farben testen.

Aber nicht nur die Wände, auch die Wohnzimmermöbel werden immer farbenfroher. So bieten sich knallige Bezugsfarben bei Sofas für die Mutigen an. Hier scheinen der Kreativität der Hersteller keine Grenzen gesetzt zu sein. Und viele bekannte Modelle erscheinen jetzt in einem frischen & frechen Farblook.

Auch Wohnzimmermöbel aus Massivholz präsentieren sich in einigen Einrichtungsstilen in einem bunten Look: Man denke nur an den Kolonialstil! Insbesondere Möbelstücke, die dem indischen Look nachempfunden sind, präsentieren sich oft mit verschiedenen Farbakzenten. Im Shabby Chic ist das Spiel mit verschiedenen Farben ebenfalls nicht unüblich und lockert die Möbelstücke deutlich auf.


Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß und Freude beim Stöbern in unserem Shop und bei der Gestaltung Ihres Wohnzimmers.